ENGLISH

Kaspar Hauser Forschungskreis

im Karl König Institut

Leitung Eckart Böhmer

Gedichte zu Kaspar Hauser

Ich nit Mensch, Ich Kaspar
Aus Eckart Böhmer: "Kaspar Hauser und die Frage ward Fleisch"

 

Beim königlichen Spiel
gefiel mir schon bald,
dass ein sogenannter einfacher Bauer
beim Durchkommen hin zur Grundlinie des Gegners,
sich verwandeln konnte in das achtfache an Wert,
der königlichen Dame.
Dabei muss er selbst aber sterben.

Einst sahen die Menschen Dich
im Land meiner Herkunft
als Schutzpatron der Pferde.
Gerne hätte auch ich Dich
um Deinen Schutz gebeten;
oder war es das Pferd,
in dem Du mir Deinen Schutz
zugeschoben hast?



Beispiellos
ist das Verbrechen
am Seelenleben
des Menschen
heute

im Zwielicht sitzt
das regungslose Kind
und stirbt hinein in
die Quadratur
des Kreises,
der nicht mehr Ausdruck
ist des Endlosen,
sondern
Kapitulation ist,
ein von sich selbst
abgeschnürtes Stück Welt

Beispiellos
ist das Verbrechen
am Seelenleben
des Menschen
heute



Ein altes Sprichwort sagt,
Leben und Tod
seien wie zwei verschlossene Truhen,
und der Schlüssel der einen läge in der
jeweils anderen verborgen.

Zu Lebzeiten formte ich gerne mit Geschick
kleine Schachteln, sie als Geschenk zu geben.

Nun gebe ich zum Geschenk den Trost,
und lege golden ihn in eines jeden Herzens Schrein